Fingerschiene, Armschiene, Beinschiene

Fixierschienen sorgen für die Immobilisierung verletzter Extremitäten, Finger, Arme und Beine

Fingerschiene, Armschiene und Beinschiene sorgen für die Ruhigstellung der verletzten Extremitäten. Je nach Anwendung können diese anstelle von Cast- oder Gipsverbänden verwendet werden.
Bei uns finden Sie eine Auswahl an Schienenbändern und Stack- Schienen als auch starren und aufblasbaren Schienen.

Mehr zu Fingerschiene, Armschiene, Beinschiene
  • dauerBedarf
  • einmalBedarf
  • einmalBedarf
Stack- Schienen | Dr. Paul Koch
Zur Produktseite
  • dauerBedarf
  • einmalBedarf
  • einmalBedarf
Schienenbänder | Dr. Paul Koch
Zur Produktseite
  • dauerBedarf
  • einmalBedarf
  • einmalBedarf
Alu- Polsterschiene QuickFix | Söhngen
Zur Produktseite

Fingerschiene, Armschiene, Beinschiene

Wann sind Fingerschiene, Armschiene oder Beinschiene indiziert?

Fixierschienen werden bei Frakturen und Verletzungen des Sehen- bzw. Bänderapparats angewandt. Aufblasbare Schienen kommen in der Erstversorgung in der Nothilfe zum Einsatz.

Wie werden Polsterschienen eingesetzt?

In Abhängigkeit von Art und Ausmaß der zu behandelnden Verletzung können Polsterschienen anstelle von Cast- oder Gipsverbänden eingesetzt werden. Polsterschienen haben den Vorteil, daß sie gegenüber Gipsverbänden leichter und dadurch angenehmer zu tragen sind. Diese Verbände werden auch Softcast genannt.

Bitte beachten Sie unser Angebot an Schlauchverbänden und Fixierbinden.

Bildquelle: Shutterstock/ Praisaeng; Plaawhale bigfish