Kinesiologie- Tape

Kinesiologie- Tapes sind Bestandteil vieler auf diesem Gebiet angewandter Behandlungen

Kinesiologie- Tapes dienen in der angewandten Knesiologie der Unterstützung von Muskelbereichen, die zur Leistungssteigerung gefördert, Sportverletzungen gelindert oder aber bei denen streßbedingte Blockaden gelöst werden sollen. Ein besonders häufiges Verwendungsgebiet ist daher die Sportkinesiologie.
Bei uns finden Sie eine breite Auswahl an Kinesiologie- Tapes führender Hersteller.

Mehr zu Kinesiologie- Tape
  • dauerBedarf
  • einmalBedarf
  • einmalBedarf
Kinesiologie- Tape | Teqler
Zur Produktseite
  • dauerBedarf
  • einmalBedarf
  • einmalBedarf
Kinesiologie- Gittertape
Zur Produktseite
  • dauerBedarf
  • einmalBedarf
  • einmalBedarf
Kinesiologie Tape | Temtex
Zur Produktseite
  • dauerBedarf
  • einmalBedarf
  • einmalBedarf
Kinesiologie- Tape Classic | Kintex
Zur Produktseite
  • dauerBedarf
  • einmalBedarf
  • einmalBedarf
IQ- Tape | Kintex
Zur Produktseite
  • dauerBedarf
  • einmalBedarf
  • einmalBedarf
Kinesiologie- Tape Precut | Kintex
Zur Produktseite
  • dauerBedarf
  • einmalBedarf
  • einmalBedarf
Kinesiologie- Tape Kids | Kintex
Zur Produktseite

Besonders für die Behandlung der Folgen einseitiger oder falscher Bewegung werden die IQ- Tapes genutzt. Bei diesen sind in die Klebefläche Kieselgelperlen eingearbeitet, deren Wirkstoffe über die Zeit in das Gewebe abgegeben werden. Diese Klebebänder sind über dies besonders belastbar und wasserfest. Entwickelt wurden die IQ- Tapes für die Anforderungen des Leistungssports.
Kinesiologie Tape Classic ist ein lanjährig bekanntes Produkt. Die Anwendungsbereiche reichen über den Sport hinaus bis hin zur Behandlung von Migräne, Arthrose, Bandscheibenproblemen und muskulären Verhärtungen.
Besonders schnell und einfach anzulegen sind die vorgeschnittenen Kintex Precut. Die mit fröhlichen, kindgerechten Motiven bedruckten Kintex Kids sind besonders anpassungsfähig, dehnbar und hautfreundlich.

Nachfolgender Lehrfilm der Fa. Kintex erläutert die Anbringung

Bildquelle: Shutterstock / Photographee.eu