Venenverweilkanülen

Venenverweilkanüle zum Langzeitverbleib im venösen Teil des Blutkreislaufs

Die Venenverweilkanüle ermöglicht die venöse Langzeit- Infusion und Medikamentengabe. Venenverweilkanülen bestehen aus aus einer Metall- Kanüle, die nach dem setzen der Venenverweilkanüle wieder entfernt wird sowie einem Kunststoffkatheter, der in der Blutbahn verbleibt und einem Einspritzventil.
Sie finden bei uns ein breites Sortiment u.a. der Marke Braunüle Vasofix.

Mehr zu Venenverweilkanülen
  • dauerBedarf
  • einmalBedarf
  • einmalBedarf
Sicherheits- Venenverweilkanüle BD- Insyte Autoguard | Becton Dickinson
Zur Produktseite
  • dauerBedarf
  • einmalBedarf
  • einmalBedarf
Braunüle Vasofix | B. Braun
Zur Produktseite
  • dauerBedarf
  • einmalBedarf
  • einmalBedarf
Venenverweilkanüle Introcan | B. Braun
Zur Produktseite
  • dauerBedarf
  • einmalBedarf
  • einmalBedarf
Mandrin Vasofix | B. Braun
Zur Produktseite
  • dauerBedarf
  • einmalBedarf
  • einmalBedarf
Verschluß Venenverweilkanülen BD- Insyte Autoguard Mandrin | Becton Dickinson
Zur Produktseite

Venenverweilkanülen

Eigenschaften der Venenverweilkanülen

Die Venülen sind ISO- genormt farbcodiert. Die Farbcodierung der Venüle erleichtert die schnelle und sichere Unterscheidbarkeit. Die auch periphärer Venenkatheter genannten Venenverweilkanülen sind mit einem Luer- Lock- Anschluß für ein Infusionssystem ausgestattet. Sie verfügen über eine Schutzkappe, einige auch über Röntgenkonstraststreifen. Das Einspritzventil wird gelegentlich auch als Zuspritzventil oder Zuspritzport bezeichnet.
Zur Verringerung des Risikos von Stichverletzungen sowie Infektionsrisiken stehen die in vielen Bereichen mittlerweile etwa durch die TRBA 250 vorgeschriebenen Sicherheits- Venenverweilkanülen zur Auswahl: Braunüle Vasofix Safety sowie Becton Dickinson Insyte Autoguard.

Häufig gestellte Fragen

Wie lange können Venenverweilkanülen in der Vene verbleiben?
Im Allgemeinen kann diese Art von Venenkatheter mehre Tage verwendet werden. Für einen Dauerzugang zum Blutkreislauf sind Portkatheter geeignet, wie etwa die Sicherheits- Portkanülen Surecan Safety II von B. Braun.

Was ist eine geeignete Punktionsstelle für den Venenverweilkatheter?
Als Einstichstelle kommen bevorzugt distale Venen auf der nicht dominanten Seite in Betracht. Es soll sich um Venen mit größerem Durchmesser sowie mit guter Blutfüllung handeln, die leicht tasbar sind.

Welches sind ungeeignete Punktionsstellen?
  • Gelenke
  • entzündete Bereiche
  • Shuntarm
  • in Bereichen mit behindertem Lymphabfluß
  • Oberarm
  • lagerungsabhängig die unteren Extremitäten
  • Hals
  • knotige Venen
  • bei Paresen
  • bei Niereninsuffizienzen nicht im Unterarm
  • bei Patienten mit Gehhilfen nicht im Unterarm
  • Ellenbeugen.

  • Wann ist die Venenverweilkanüle zu wechseln?
    Ein Verbandswechsel ist nur bei Bedarf nach Durchfeuchtung, Verschmutzung, Ablösung oder Infektion der Punktionsstellen indiziert. Eine routinemäßiger Verbandwechsel ist nicht vorgesehen. Vgl. Bunddesgesundheitsblatt 2002.

    Wie erfolgt das Legen einer Venenverweilkanüle?
    Wie die Venenverweilkanüle gelegt wird, wird anhand der Braunüle Vasofix Safety bzw. anhand des Lehrfilms der Fa. B. Braun deutlich.



    Venenverweilkanülen entsorgen Sie sicher in einem der von uns angebotenen Abwurfbehälter.

    Bildquelle: Shutterstock/ Sherry Yates Young; Wojciech Burda